"Es hört doch jeder nur, was er versteht." - Goethe

Willkommen bei textpuls!

"Den Finger am Puls der Zeit zu haben" wird spätestens dann ein Thema, wenn man Kinder - seien es die eigenen oder fremde - um sich hat, und trotz der Gewissheit, sie benutzten die gleiche Sprache wie man selbst, kaum drei Viertel der gebrauchten Ausdrücke versteht. Damit haben Sie keine Probleme? Worte wie "funzen", "geowned" oder "gebasht" bringen keine Falten auf Ihre Stirn? Selbst wenn: Für Ihr Geschäftsgebahren kann das kaum von Bedeutung sein...

Aber auch in der "seriösen" Kommunikation geht es darum, sich zeitgemäß auszudrücken. Egal, ob im Brief, einer Werbebroschüre, einer Pressemeldung oder auf Ihren Internet-Seiten: Für alles gibt es den (und oft nicht nur einen) richtigen Stil. Und dieser richtet sich nur zum Teil nach dem Sender einer Botschaft - also nach Ihnen. Tatsächlich ist der avisierte Empfänger der Hauptdarsteller. Zudem gibt es noch Suchmaschinen, die eine ganz andere Sprache brauchen, um Ihre Botschaft als wichtig einzustufen.

Somit kommen wir wieder zurück zum Puls: Der Ihre hat seinen Rhythmus, Ihre Kunden haben einen eigenen, und textpuls hat das nötige Gehör, um beide in Einklang zu bringen. Versuchen Sie es: Wir hören zu!

Markus Stasch